Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on print
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on print
(c) Nicole Hubmann
(c) Nicole Hubmann

Die besten Torten und Kuchen Klagenfurts

Wer kennt es, dieses spezielle, eindringliche Ziehen zwischen Gaumen und Magen? SÜSSHUNGER! Das Gefühl, dass Zucker (oder Zuckerähnliches) in den Blutkreislauf muss, und zwar dalli! Ehrlich gesagt: Mich persönlich ereilt es eigentlich täglich, immer zwischen 15 und 16 Uhr.

Zum Glück lebe ich in Klagenfurt. Denn das ist eine Stadt, in der das süße Leben möglich ist. Sogar mehr als das. Ein Stadtspaziergang hält viele Adressen und Lokale bereit, auf Cremetorten oder Schokokuchen zu stoßen oder über Punschkrapferln und Schaumrollen zu stolpern.

Punschkrapfen
Korbelius
Konditorei
Torte
Klagenfurt
(c) Nicole Humann

Es gibt eine Handvoll traditioneller Konditoreien, die ihr ganzes Herzblut darin legen, mit Mehlspeisen das Leben ihrer Gäste zu versüßen, egal ob es opulente Torten-Kreationen oder wunderbare Kuchen nach Oma’s Rezept sein sollen. Egal, ob man es in der Konditorei an einem Cafetisch genießt oder in einer schönen Kartonverpackung mit nach Hause nimmt.

Klagenfurt ist süß! Deshalb hier meine persönlichen Favoriten in Sachen „Kaffee und Kuchen“, bei denen ihr ab November 2020 und trotz neuer Auflagen voll auf eure Kosten kommt.

Konditorei Cafe Fahrnberger

Das ist die Klagenfurter Traditionskonditorei schlechthin mit drei Standorten im Stadtgebiet. Der flächenmäßig Größte ist das Stammhaus in der St. Veiter Straße, dann gibt’s noch eine gemütliche, aber winzige Filiale am Benediktinerplatz. Und meinen persönlichen Lieblings-Fahrnberger in der Luegerstraße nahe der Steinernen Brücke.

Ein heller, gemütlicher Ort mit sündhaft guten, handgemachten Mehlspeisen und einem ordentlichen Kaffee. Die Bedienung ist stets freundlich und flott, die Zeitschriftenauswahl gut kuratiert.

Konditorei
Fahrnberger
Torten
Konfisserie
Klagenfurt
(c) Fahrnberger

Im Cafe Fahrnberger trifft man sich auf einen Ratscher bei Cappuccino und Zwetschkenkuchen. Oder zur ausgiebigen Lektüre der „Zeit“ bei einer herrlichen Tasse Darjeeling zum Punschkrapfen. Und das hausgemachte Eis ist für mich das Beste in ganz Klagenfurt. Hier bin ich de facto zur Caffè-Affogato-Süchtigen geworden.

Am Wochenende ist der Fahrnberger hochfrequentiert von Menschen, die sich mit Torten und Kuchen für den Nachmittagskaffee daheim eindecken. Und wer mal eine Geschenkstorte für einen speziellen Anlass braucht: Der Fahrnberger machts. Besonders kreativ und bunt sind die Kinder-Geburtstagstorten!

Café Konditorei Fahrnberger
St. Veiter Straße 144, 9020 Klagenfurt am Wörthersee
Benediktinierplatz, 9020 Klagenfurt am Wörthersee
Luegerstraße 4, 9020 Klagenfurt am Wörthersee
www.fahrnberger.com

Konditorei Korbelius

Nichts, aber auch gar nichts geht über eine original Korbelius Schaumrolle. Das mit gezuckertem Eischaum gefüllte Plundergebäck hat hier wirklich seinen (Konditor-)Meister gefunden. Den Tipp gab mir mein Schwiegervater, ein leidenschaftlicher Connaisseur, was die Spezialitäten einzelner Lokale angeht. Zum Korbelius in der Karfreitstraße ging er stets ausdrücklich der Schaumrollen wegen.

Konditorei
Korbelius
Schaumrolle
Klagenfurt
(c) Nicole Hubmann

Ich hab mein Mehlspeisengenuss-Repertoire aber bald erweitert und muss sagen: Hausgemachte Walderdbeertorte, Marillenkuchen oder Kastanienschnitte stehen der legendären Schaumrolle um nix nach. Und für alle, die auf pflanzenbasierte Nahrung achten, hat der Korbelius in der warmen Jahreszeit sogar veganes Eis!

Die Atmosphäre im Korbelius ist was Eigenes. Die Patina von mehreren Jahrzehnten erfüllt den Gastraum, auf musikalisches Hintergrundgedudel wird konsequent verzichtet. Das ist ungewohnt heutzutage. Aber ich mag das. So kann man sich ganz auf ein Gespräch mit seinem Gegenüber konzentrieren. Oder auf den Tortenstück gewordenen süßen Traum am Teller.

Konditorei Korbelius
Karfreitstraße 9, 9020 Klagenfurt am Wörthersee

Konditorei
Korbelius
Klagenfurt
Mann in Konditorei
(c) Arnold Pöschl

Konditorei Hutter

Keine Ahnung, wie das geht, aber trotzdem die Konditorei Hutter mitten am Alten Platz liegt, ist sie doch so was wie ein Hideaway für alle, die eine Shopping-Pause brauchen. Das Cafe erstreckt sich vorbei an der gut gefüllten Mehlspeisenvitrine am Eingang großzügig nach hinten ins Gebäude. Heißt: Beim Hutter ist fast immer ein Tisch frei.

Und der Hutter ist immer eine gute Wahl, wenn man einen Sinn hat für hausgemachte Torten, Kuchen, Schnitten. Oder für handgemachte Schoko-Pralinen. Die nur hier erhältlichen „Original Klagenfurter Lindwurmkugeln“ sind die perfekte kleine Aufmerksamkeit für Geburtstagskinder, die auf Schoko abfahren.

Unbedingt erwähnen möchte ich auch die appetitliche Auswahl an frisch belegten Brötchen. Oft muss es nach Kaffee und Kuchen eben ein Prosecco mit pikanten Häppchen sein. Weil: sich länger zu verplaudern als geplant geht leicht inmitten dieser gemütlichen roten Polsterbänke und dem zackigem Service.

Konditorei Hutter
Alter Platz 11, 9020 Klagenfurt am Wörthersee
www.konditorei-hutter.at

Hutter
Konfisserie
Pralinen
Klagenfurt
Konditorei
(c) Hutter

Konditorwaren am Benediktinermarkt

Wer auf saftige Kuchen und süße Cremefüllungen aus ist, kann in den Marktlokalen am Benediktinermarkt von einer guten Adresse in die andere stolpern. Meine persönliche Süßkram-Tour sähe exemplarisch so aus:

Zu Beginn ein kurzer Abstecher zum bereits erwähnten Fahrnberger am Markt mit einer besonderen Empfehlung: Die Kardinalschnitte. So was Appetitlich-Üppiges kommt einem selten unter in diesem irdischen Leben!

Fahrnberger
Benediktinermarkt
Klagenfurt
Kardinalschnitte
Mehlspeise
Konditorei
(c) Johanna Wohlfahrt

Dann ein paar Schritte weiter zu „Sylvie’s Kostbarkeiten“. Ein entzückender Ort, wo die Bistrotische gehäkelte Tischdecken und die Stühle weiße Hussen tragen. Sylvie macht alle ihre Mehlspeisen selbst und mein Favorit ist eindeutig die Eierlikörschnitte. Ein Kaffee dazu, ein bisschen Leut’ schauen am Marktplatz – super!

Der Kalorien wären jetzt zwar schon genug, aber man braucht ja schließlich auch was für daheim. Hier der dringende Tipp: Gustieren in der Vitrine vom Torteneck. Konditorin Daniela Pock werkt hier in einem Gespann mit ihrer Mutter und Tante an den feinsten Süßigkeiten. Und die wunderbare „Benediktinertorte“ mit Nuss, Schoko und Kirschen gibt’s nur im Torteneck.

Benediktinermarkt
Torteneck
Klagenfurt
Torten
Konditorei
(c) Arnold Pöschl

Übrigens: Die Markttage am Benediktinermarkt (DO und SA vormittags) sind immer eine gute Gelegenheit, mehlspeisenmäßig ungeahnte Schätze zu heben. Was die Marktstandlerinnen und Bäuerinnen da teilweise so nebenher produzieren, ist unglaublich. Kuchen, Strudeln und Torten wie von Oma! Durchspazieren und durchprobieren empfohlen, denn da findet garantiert jeder seine Lieblings-Mehlspeise.

Kosta Konditorei

Keine Cafe-Konditorei, aber eine, die immer da ist, wo Menschen sich treffen ist die Konditorei Kosta dank ihres Marktstandes. Für heute schon große Klagenfurter Kinder gehören Kokoskuppeln oder Schaumbecher vom Kosta zu den prägendsten Erinnerungen. 

Wo ein Kosta-Stand war, gab’s verlässlich jede Menge süße Herrlichkeiten: Auf der Herbstmesse, zu Allerheiligen vorm Friedhof, im Advent am Christkindlmarkt, bei jeder größeren Veranstaltung. Oder einfach in ihrem im Wortsinn süßen Laden in der St. Georgener Straße, ein Ort wie aus einem knallbunten Disney-Film.

Kosta
Konditorei
Kokosbusserl
Süßigkeiten
(c) Konditorei Kosta

Dort gibt’s übrigens nicht nur Zuckerhältiges, sondern auch eigenhändig von der Chefin gebackenes, frisches Brot. Mich verbindet mit dem Namen Kosta ja eine immerwährende  Liebe zu den hausgemachten Kokosstangerln. Aber psst. Wer die einmal kostet, kommt nie wieder davon los…

Für alle, die die nächste Standl-Saison nicht erwarten können, gibt’s auch unter der Zeit die Möglichkeit, Kosta-Köstlichkeiten zu kaufen. Und zwar in ihrem Kosta-Laden in St.Georgen und jetzt auch online.

Konditorei Kosta
St. Georgener Straße 14, 9020 Klagenfurt am Wörthersee
www.kosta.at

Kosta
Konditorei
Kokosbusserl
Süßigkeiten
(c) Konditorei Kosta

Kaffee und Kuchen in Klagenfurt – aktuell auch to go

Good news also für Liebhaber von handgemachten Mehlspeisen: Dafür ist Klagenfurt wahrlich ein ideales Pflaster. In den Konditoreien arbeiten die Meister und Meisterinnen mit ehrlichen Rohstoffen und jede Adresse bietet ihre eigenen Spezialitäten des Hauses.

Für jüngere Menschen mit Hang zum Süßen vielleicht noch ein Extra-Tipp: Die hausgemachten Apple-Pies, Cheesecakes und Brownies von Karin, der Chefin des Cafe Como in der Bahnhofstraße, einer hochtalentierten Autodidaktin. Hippe Mehlspeisen, wie man sie vom Mäckie kennt, quasi. Nur eben nicht industriell gefertigt, sondern mit viel Liebe selbst gemacht. Teils auch in veganen Varianten übrigens!

Café COMO Coffee and More
Bahnhofstraße 15, 9020 Klagenfurt am Wörthersee
www.como1.at

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.