Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on print
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on print
Weihnachtsdekoration, Weihnachten, Klagenfurt, Geschenkideen, Weihnachtsdeko, Floristen, Winterdekoration, Wintersaison, Amaryllis, rote Blumen, Floristen, Weihnachtsgesteck, Blumen Matzner
Blumen Matzner (c) Nicole Hubmann

DIY – in Klagenfurt finden Sie alles für Ihre Weihnachtsdekoration!

In diesem Jahr ist die Herausforderung groß, Weihnachten zu einem ganz besonderen Fest zu machen. Wir haben die besten DIY-Weihnachtstipps um sich das Ambiente der Saison selbst zu kreieren.

Heuer zeigt sich der Advent auch in Klagenfurt ja wirklich ausnehmend besinnlich – Punsch, Glühwein, Kekserl genießen wir daheim, auf weihnachtliche Konzerte, Krippenspiele und Theateraufführungen müssen wir weitgehend verzichten. Die Sehnsucht nach Gemütlichkeit in stimmungsvoller Umgebung ist groß. Was liegt näher, als das winterlich kontemplative Ambiente der Saison selbst zu kreieren?

Wie wäre es mit einem informativen Spaziergang, bei dem wir uns Ideen und Anregungen aus den Auslagen der Klagenfurter Blumenhändler und Floristen für noch mehr weihnachtliche Stimmung daheim zu holen?

Der Christbaum

Schön langsam wird’s Zeit, seinen Look für Weihnachten 2020 zu wählen. Eine überaus wichtige Überlegung! Soll’s die ländliche Variante sein, mit auf Hochglanz polierten Äpfeln, roten Jute-Maschen und Lebkuchenbehang? Vielleicht aber Dekorationen nur in schlicht-elegantem Weiß? Das sieht zum Dunkelgrün seiner Äste unnachahmlich edel aus. Oder doch in einfarbigem Pastell, passend zur Einrichtung? Schrill ist natürlich auch erlaubt, auch eine Methode, sich nach diesem seltsamen Jahr abzureagieren.

Weihnachtsdekoration, Weihnachten, Klagenfurt, Geschenkideen, Weihnachtsdeko, Floristen, Winterdekoration, Wintersaison, Christbaum, Christbaumschmuck, Interio
Interio (c) Nicole Hubmann

Ob wild oder cosy, ein nostalgisch kunterbunter Christbaum wird natürlich bei den Kinderchen am besten ankommen. Wir Erwachsenen dürfen heuer wohl auch zur Hebung der allgemeinen Stimmung und nach amerikanischem Vorbild den Baum heuer schon früher aufputzen und uns damit länger am Glanz von Kugeln und Lametta erfreuen.

Mistelzweige

Für Singles ein unverzichtbares weihnachtliches Accessoire. Schließlich ist es offiziell erlaubt, den heimlich Angebeteten, die im Verborgenen Verehrte irgendwie unter die Mistel zu schubsen und gnadenlos zu küssen. Die kugeligen oder struppigen Blättergebilde mit ihren durchsichtigen Beeren hängen dekorativ vom Luster oder über Türrahmen (praktisch, irgendwann muss da jeder durch).

Meine Freundin Isabella befestigt jedes Jahr Mistel-Büschelchen an einem Haarreifen und küsst sich – sozusagen unterm Dauermistelzweig und damit höchst respektabel – hemmungslos durch die Männerwelt.

Wunderschön weihnachtlich wirken die Mistel an breiten roten Leinen- oder Samtbändern mit riesiger Schleife – ihr Blumenhändler in Klagenfurt zaubert das gerne hin.

Kränze

Ehrgeizige haben ihre Adventkränze wahrscheinlich schon selbst gebunden und erfreuen sich an den Sonntagen an den unverzagt leuchtenden Kerzen.

Für alle, die säkularer eingestellt sind, wäre ein Tür-Kranz doch eine hübsche Möglichkeit, die Wohnung schon beim Eintreten einladend und festlich zu präsentieren. Die Klagenfurter Profis können helfen! Bei ihnen finden Sie Zweige aller Art, tiefgrüne Fichte, duftende Tanne, fedrige Kiefer – und auch den „Unterbau aus Bast, den benötigten Blumendraht und passende Accessoires. Die stilistische Spannweite reicht von grafisch-modern bis rustikal-romantisch.

Kränze ohne Grenze. Aus allerlei Naturmaterialien kombiniert sehen sie toll aus und verdeutlichen Persönlichkeit und spezielle Note der Bewohner. Getrocknete Hortensien eignen sich wunderbar, Efeuranken, Moos, Weidenzweige, Zapfen … 

Kleinere Kranz-Modelle liegen auf den Tischen und beherbergen vielleicht eine dicke Kerze. Oder einen kleinen Weihnachtskaktus. Oder ein paar leuchtende Christbaumkugeln. Oder …?

Weihnachtssterne

… kann man nie genug haben, finde ich. Die Menge macht’s, je mehr desto weihnachtlicher. Bei mir stehen sie in den Wochen vor Weihnachten sogar im Bad. Die Poinsettia glüht in tiefem Rot, bezaubert in weichen Rosatönen oder besticht in fröhlichem Weiß. Eine adventlichere Pflanze gibt es irgendwie nicht.

Hier ein paar gute Tipps, damit die farbigen Blätter lange frisch bleiben: Die Weihnachtssterne sind ziemlich kälteempfindlich, also aufpassen, dass sie nicht zu viel kalte Luft und Zug abkriegen. Sie mögen helle Standorte, ohne dass direkte Sonne draufknallt. Gießen mit zimmertemperiertem Wasser.

Mein Mann hatte einmal die grandiose Idee, die Weihnachtsssterne zu „übersommern“, man muss den Pflanzen dafür sechs Wochen lang täglich zwölf Stunden das Licht entziehen. Gott sei Dank ist das höchst aufwändige Experiment mit Riesenschachteldeckeln kläglich gescheitert, wer will denn andauernd dieselben blühende Weihnachtssterne – außer meinem Mann?

Girlanden, Lichterketten und Co

Traumhaft sehen sie aus an Türen, um die Fenster, Stiegengeländer entlang und – glücklich, wer einen hat – am Kaminsims. Auch hier: erlaubt ist, was gefällt. Mit ein bisschen Übung kann man sie nach englischen Vorbild (die Briten sind ja seit alters her Meister der Weihnachtsdekoration) selbst winden aus echtem Grün wie Lorbeer, Stechpalme oder hiesigen bescheideneren Nadelbaumzweigen – oder eine künstliche Variante kaufen, die in täuschend echter, sehr guter Qualität hergestellt werden. Manche kann man auch mit „eingebauter“ Beleuchtung mittels LED-Birnchen bekommen.

Lichterketten entfalten ihre Wirkung durch die wiederkehrenden Motive. Sternchen, Glocken, Rentiere, Schneemänner schmücken indoor wie outdoor, vom Balkonkisterl bis zum Bäumchen vor der Haustür.

Skandinavisch inspiriert sind kleine Holzfiguren von Tieren, genauso süss machen sich Engerl in allen Variationen, Nussknackerfiguren und Wichtelmännchen. Federengerl sind rasch gebastelt aus einem Holzkugerlköpfchen und ein paar wolkigen, strahlend weißen Daunen. Das Besondere an dieser Dekoration ist der Gedanke der Nachhaltigheit, der vor allem in diesen Zeiten erfreulicherweise wieder sehr an Bedeutung gewinnt.

Sie alle machen sich sehr gut auf Fensterbrettern oder Regalen, besonders in Grüppchen.

Sie finden Strohsterne altmodisch? An den Fenstern oder als Tischdekoration sehen die doch großartig aus. Eine typisch österreichische Weihnachtsvorbereitung.

Sie können die flach gebügelten Halme zu fantasievollen Gebilden selbst zusammenfügen – oder aber fertige kaufen. In meiner laaang verflossenen Kindheit habe ich meine zahllosen Tanten beschenkt mit Gewürznelken-gespickten Orangen. Ein Geduldsspiel, denn die Nagerl müssen dicht an dicht sitzen – aber schon während der Daumen zermarternden Mühe ergötzt der köstliche Duft der Früchte und Gewürze die Familie.

Weihnachtsdekoration, Weihnachten, Klagenfurt, Geschenkideen, Weihnachtsdeko, Floristen, Winterdekoration, Wintersaison, Orange, Orange mit Nelken
(c) Nicole Hubmann

Blumen à la Père Noël

Unglaubliche Wirkung erzielen Sträuße frischer Blumen, die in die Jahreszeit passen. Von prachtvollen, repräsentativen Amaryllisstängeln mit ihren prallen Knospen, die zu üppigen Blüten aufspringen, braucht man nur wenige, um eine Vase zu füllen und die Stimmung zu heben. Besonders Kinder lieben es, sie aus der Knolle zu ziehen, das dauert halt ein bisschen länger. Neu und robust sind die mit buntem Wachs versiegelten Knollen, die muss man überhaupt nicht pflegen, nur anschauen. Schneerosen gibt es büschelweise in Töpfen.

Weihnachtskakteen in passenden Gefäßen blühen aus Leibeskräften um diese Zeit. Anemonen in Rot, Lilablau und Weiß mit den schwarzen Äuglein in ihrer Mitte sehen als Sorte allein ebenso festlich aus wie gemischt mit den Ästen der japanischen Stechpalme (nur die roten Kugerl, ohne spitze Blätter). Selbstverständlich darf man sich von den Fachleuten auch spezielle opulente oder asketische Sträuße zusammenstellen lassen, die alle weihnachtlichen Stückerl spielen.

Die Floristen in Klagenfurt helfen Ihnen jedenfalls sehr, sehr gerne weiter mit Tipps und Anleitungen für Ihre ganz individuelle Weihnachtsdekoration. Und wir alle sind glücklich, dass wir ihre Geschäfte wieder besuchen können, seither gibt es sowieso kein Halten mehr bei der Beschaffung der traditionellsten, schicksten, alternativsten Weihnachtsdekoration in Klagenfurt.

Hier eine alphabetische Reihenfolge einiger der vielen engagierten Blumen-und Dekorationsexperten der Stadt:

Blumen Brommer
Luegerstrasse 27, 9020 Klagenfurt am Wörthersee
+43 463 226000
www.brommer.at

Blumen Daniela Matzner
Villacher Strasse 1A, 9020 Klagenfurt am Wörthersee
+43 463 513286
www.blumenmatzner.com

Blumen Pogatschnig
Radetzkystrasse 38, 9020 Klagenfurt
+43 463 3908112 
www.blumen-klagenfurt.at

Blumen Pucher
Karfreitstrasse 15, 9020 Klagenfurt am Wörthersee
+43 463 56861
www.blumen-pucher.at

Deins & Meins Gemeinwohl
Paradeisergasse 4, 9020 Klagenfurt am Wörthersee
+43 664 205 26 85
https://www.deins-und-meins.at

Gartenwelt Kropfitsch
St. Veiter Strasse 84, 9020 Klagenfurt am Wörthersee
+43 463 513517
www.gartenwelt-kropfitsch.at

Interio Klagenfurt
Heuplatz 8, 9020 Klagenfurt am Wörthersee
+43 463 51 42 03
www.interio.at

Wir alle von blog.visitklagenfurt.at wünschen Ihnen von Herzen eine beruhigte, optimistische Zeit voll der Vorfreude auf das Weihnachtsfest und viel Freude beim Schmücken Ihres Zuhauses.

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.